Vorstellung des Prinzenorden

Orden des Dreigestirns Prinz Ralf II, Bauer Muli und Jungfrau Markus
Der Orden ist in den Vereinsfarben der KG Jecke Märjelingener e.V. Rot-Schwarz von 1989 gehalten und zeigt den Marialindener Dom auf der einen und das Logo der KGJM auf der anderen Seite. Der Orden ist umrahmt mit den Worten „Fründe stonn zusamme em Dorp op de Hüh“ stellt sich das Dreigestirn mit seinen Hobby’s und Vorlieben vor. Zwar sind alle Drei große Fans vom TUS Marialinden und zwei davon, nämlich Bauer und Jungfrau tragen das Wappen des besten Clubs überhaupt auf der Brust. Prinz Ralf dagegen zeigt seine zweite Fußball-Liebe, den FC Bayern München.

Vorstellung Dreigestirn 2017

Am 11.11.2016 stellt die Karnevalsgesellschaft Rot-Scharz Jecke Märjelingener e. V. von 1989, liebevoll und ohne Zungenbrecher KGJM genannt, ihre Närrischen Regenten für die Session 2016/2017 vor.

In diesem Jahr gibt es ein rein männliches (im wahrsten Sinn des Wortes) Dreigestirn. Es sind Prinz Ralf II, seine Deftigkeit Bauer Muli und seine Liebligkeit Jungfrau Markus.

  • 03_Kindersitzung
  • 04_eingewickelt
  • DreigestirnVorstellung
  • Friedhof1

Bevor im Saal Altenrath endlich das Geheimnis gelüftet werden konnte, empfängt Peter Miebach als Moderator des Abends die kleine Tanzgarde der KGJM und das noch amtierende „Wiever-Dreigestirn“ der Session 2015/2016, nämlich Prinz Britta I., Bauer Marion und Jungfrau Biggi. Die kleine Tanzgarde eröffnet das Programm und tanzt sich in die Herzen der Zuschauer. Sie haben sich schon seit Jahren als Eisbrecher bewährt, dafür gebührt Ihnen ein dickes Lob. Das demnächst aus dem Amt scheidende Dreigestirn bedankte sich noch mal bei allen, die die Session mit Ihnen so erfolgreich gestaltet haben.

Gott sei Dank ist Marialinden nicht Amerika und so gestaltete sich die Suche nach neuen Regenten außerordentlich friedlich und harmonisch.

Nachdem sie nun zum ersten Mal in Ihrer Rolle als Dreigestirn durch die Tür des Saales beziehungsweise das Tor ihrer künftigen Hofburg getreten sind und vom Publikum frenetisch empfangen wurden, übergab Peter Miebach das Mikrofon an den Prinzenführer Marcel Spanier, der die Drei Männer vorstellte.

Der künftige Regent von unserem Dorf op d`r Hüh heißt Prinz Ralf II

Als echter Märjelingener wurde er 1963 in Lorkenhöhe als Fan des 1. FC Bayern München auf der Couch geboren.

Nach der Schulzeit machte er eine Ausbildung zum Maschinenschlosser. Danach war als er ZIVI an einer Sonderschule und erkannte, was er in einer Werkstatt für Behinderte alles machen kann. Das sollte unbedingt sein Beruf werden, was ihm nach Umwegen 1989 gelang. Seit über 26 Jahren arbeitet er in einer Behindertenwerkstatt in Köln.

Er ist Vater eines Sohnes (Sebastian) und einer Tochter (Anne) und seit 2 Jahren auch Opa.

Seit 9 Jahren ist er mit Carina aus Leipzig verheiratet, sie leben heute in Vilkerath.

Seit dem 6. Lebensjahr ist er beim TUS Marialinden als Spieler, Trainer und Jugendleiter aktiv.

Seit 3 Jahren ist er Vorsitzender der KGJM und sein größter Traum ist, als Prinz um den Märjelingener Dom zu fahren. Das könnte klappen.

Prinz Ralf II wird unterstützt durch Seine Deftigkeit Bauer Muli,

alias Andreas Maria Kowol, ist in Much geboren (ja, ja, wieder ein Mücher). Aber er hatte schon immer einen Draht nach Marialinden. Sein Hobby, das Bauen, hat er zum Beruf gemacht und seine Firma ist in ….Marialinden!. In der vergangenen Session war er beim „Wieverdreigestirn“ dabei und hat glatt weg Prinz Britta geheiratet. Seit diesem Jahr wohnen sie mit Brittas Töchtern, den Drillingen Lisa-Maria, Cosma und Brianna in Marialinden-Krampenhöhe.

Komplettiert wird das Trifolium durch Seine Liebligkeit Jungfrau Markus

Markus ist der Sohn von Paul Höck aus Marialinden und Elisabeth Fielenbach aus Vilkerath. Zur Grundschule ging er in Vilkerath und Overath, dann aufs Gymnasium nach Engelskirchen, wo er 1982 sein ABI machte.

Daran schloss sich eine Lehre zum Banker bei der Kreissparkasse in Köln an, wo er nun schon 34 Jahre arbeitet.

Er ist Vater zweier Söhne, den Zwillingen Martin und Matthias.

Seine Hobbys sind Fahrradtouren, Feiern, Geselligkeit und Malle (Mallorca). Seine Haupthobbys aber  der Karneval und der TUS Marialinden, seiner Meinung nach der Beste Club der Welt. Früher hat er aktiv Fußball gespielt, jetzt ist er dort als Vorsitzender tätig.

Von den vielen Dingen, die ein Mann mal gemacht haben sollte, fehlte ihm nur noch eins: Jungfrau im Dreigestirn Marialinden zu werden.

Die Drei sind mit verschiedenen Lebensfäden verbandelt, wo Karneval und Fußball immer wieder die Knotenpunkte sind.

Alle Drei haben ein großes Herz; natürlich für den Karneval, sonst ständen sie nicht hier. Und natürlich für den Fußball und für unser Dorf Marialinden.

Und sie haben ein großes Herz für Menschen, denen es nicht so gut geht, das Helfersyndrom liegt allen Dreien in den Genen.

Die Drei stehen in der kommenden Session zu Recht an der Spitze des Marialindener Karnevals und sie werden mit ALLEN eine super Session feiern.

Durch die karnevalistische Welt werden Sie vom Prinzenführer Marcel Spanier geleitet. Seine Stellvertreterin ist Britta Lang-Kowol. Sie haben eine große Mannschaft, genannt Schmölzchen, dabei.

Es gibt 6 Paginnen: um Prinz Ralf II kümmern sich seine Nichten Aileen und Julie Drage, für seine Deftigkeit Bauer Muli sind Jenny Heinrichs und Anna Steinfurth zuständig und die Liebligkeit Jungfrau Markus wird von Laura Burger und Hanna Herbst umsorgt.

Da eine so große Mannschaft organisiert werden muss, gibt es noch weitere, sehr wichtige Personen: Elferratspräsidenten sind Pele (Erich) Felbecker und Markus Grützenbach. Um die Finanzen kümmern sich Lothar Rimke und Olaf Müller. Die Terminplanung als Literatin für das Dreigestirn hat Doris Mengel übernommen. Fotografen sind Carina Clever, die Ehefrau von Prinz Ralf II. und Karen Müller.

Anschließend gab es Stimmung hoch 3 mit der Gruppe Tachels. Sie haben schon überall gespielt, wo Party angesagt ist. Natürlich rockten sie auch den Saal Altenrath.

Der Sessionsorden der Gesellschaft wurde von der Pressesprecherin der KGJM, Moni Miebach, vorgestellt. Dieser Orden steht für ALLE Menschen, die sich in, für und um Marialinden herum ehrenamtlich engagieren. Und weil das Dreigestirn selbst Ehrenamt vorlebt, und sich damit ein Kreis schließt, wurde ihnen ausnahmsweise vor der großen Proklamation am 14.01.2017 schon der Orden verliehen.

Die Interessengemeinschaft Karnevalszug Marialinden stellte das Motto des Karnevalszuges in Marialinden, der am Samstag, den25.02.2017 stattfindet, vor.

Der offizielle Teil wurde beendet mit dem glänzenden Auftritt der großen Tanzgarde der KGJM. Wie immer ein fantastisches Bild mit Tänzen voller Grazie und akrobatischen Höchstschwierigkeiten.

Danach feierten die Gäste, zu denen auch das künftige Prinzenpaar Overath und ebenso das künftige Dreigestirn aus Heiligenhaus gehörten, einfach nur noch „Fastelovend“. (MM)