Leev Fastelovensjecke,

traditionell kommen wir jetzt zur Vorstellung unseres Sessionsordens und damit zur Auflösung des Geheimnisses, wer oder was denn in diesem Jahr ausgewählt wurde. Der Sessionsorden der KG kann nur jemandem gewidmet werden, der sich um den Karneval insbesondere in Marialinden verdient gemacht hat. Wir sind froh, alle Jahre wieder eine Person oder eine Institution auswählen zu können, denn das zeigt, wie viele Menschen sich hier im aber auch außerhalb des Karnevals engagieren.

In diesem Jahr ist auf dem Orden eine einzelne Person dargestellt. Diese Person hat ein umwerfendes und mitreißendes Lachen, das alle ansteckt. Aber nicht nur damit verbreitet diese Person Frohsinn. Sie ist absolut zuverlässig. Trotz der vielen verschiedenen Verpflichtungen in der Karnevalszeit, ist sie stets zur Stelle, wenn man sie braucht. Die Person ist nicht nur aus dem Karneval, sondern auch aus normalen Zeiten jedermann bekannt. Die Person ist männlich mit stattlichem Umfang. Nein es ist nicht Norbert Bücheler, unser diesjähriger Prinzenführer. Unser Kandidat ist sehr musikalisch. Er trägt bei seinen karnevalistischen Auftritten stets Westen (jedes Jahr kommt eine weitere hinzu). Er ist wegen seiner absolut anerkannten musikalischen Leistungen beliebt bei allen Tanzgarden und er liefert sich ab und an Tuschgefechte mit so manchem Büttenredner. Unser Orden wird in diesem Jahr der Person gewidmet, die seit 25 Jahren alle Marialindener und viele viele andere Sitzungen musikalisch begleitet hat.

Es ist unser Kapellmeister Martin Collas.

Er ist nicht nur ununterbrochen seit 25 Jahren dabei, sondern leitet die Sitzungskapelle, die seinen Namen trägt, seit 15 Jahren. Den Orden zu beschreiben erübrigt sich, der Orden ist Martin Collas.